Nach bis suchen - 12 Ergebnisse gefunden

Bis aufs Blut

D 2008 – 52 min, ZDF/arte

Buch, RegieThomas Tielsch
Kamera: Niels Bolbrinker
Schnitt: Anke Wiesenthal, Thomas Tielsch

Die Dokumentation erzählt von den mannigfachen Ausformungen des Märtyrergedankens im 20. Jahrhundert: von den verschlungenen Wegen, auf denen der Heilige Wind (jap.: kamikaze) aus dem Fernen Osten in den Nahen Osten kam; von islamischen Märtyrer-Soldaten ebenso wie von den schiitischen Selbstgeißelungsdramen; vom pompösen Gedenken der katholischen Kirche an ihren Religionsstifter.
Sie erzählt aber auch von den mutigen Menschen, die für ihre religiösen oder moralischen Überzeugungen eintreten und damit zu Zeugen dafür werden, “daß der Mensch eine Höhe erreichen kann, in der die Wahrheit stärker als alle Gewalt ist”, wie Erich Fromm schrieb.
Vom 20. Jahrhundert aus unternimmt der Film einen Streifzug durch die aufregende Geschichte des Martyriums in den monotheistischen Religionen. Denn die Spuren dieser Geschichte sind auch auf den Schlachtfeldern heutiger Konflikte noch deutlich zu erkennen.

Bitte beachten Sie, dass diese DVD nur für private Zwecke bestimmt ist. Sollten Sie einen anderen als den privaten Gebrauch beabsichtigen (z. B. Vorführung in Schulungen oder Seminaren, Einstellen in Bibliotheken, etc.), schreiben Sie bitte eine E-Mail an filmtank@filmtank.de.

This DVD is only for private purposes. If you want to use the DVD for any other purposes (e.g. screenings in seminars or schools, as a library copy, etc.) please write an e-mail to filmtank@filmtank.de.

Weiterlesen

Die Wirklichkeit kommt

D 2013 – 84 min

Buch, Regie: Niels Bolbrinker
Co-Regie: Roswitha Ziegler
Kamera, Schnitt: Niels Bolbrinker

Auf der DVD: Deutsche Originalversion und Originalversion mit englischen Untertiteln

Wer sich früher von unsichtbaren Strahlen verfolgt und am Telefon überwacht fühlte, galt als paranoid. Wer heute ein Lebenszeichen von sich gibt, wird registriert. Doch das ist erst der Anfang. Die Forschung geht weiter, die Wirklichkeit kommt.

Der Film unternimmt eine Reise zu den Labors und Rüstungsfirmen, die sich mit der Analyse, Überwachung und Steuerung von allen möglichen menschlichen Regungen und Ausdrucksformen befassen. Hier werden Strahlenkanonen auf Menschenansammlungen gerichtet, Drohnen in Kolibri-Form legen Wanzen in fremden Zimmern ab und die Körpersprache von Passanten wird auf eventuelle böse Absichten hin untersucht. Es wird klar: jenseits des abstrakten Big Data – Wahns der NSA, wird sich bald ein konkretes Netz an vorbeugender körperlicher Totalerfassung über unsere Wirklichkeit legen, während gleichzeitig die Neurowissenschaften mit der Optimierung unserer Gehirnströme beschäftigt sind.

Doch unter uns leben Menschen, die das alles schon seit Jahrzehnten wissen. Seit es die unsichtbaren Datenströme wie Funk, Radar, Röntgen, Telefon gibt, haben sie diese für ihre Leiden verantwortlich gemacht. Mit großem technischen Wissen behaupten sie schon immer die Existenz von Apparaten und Methoden, die uns bisher aberwitzig erschienen, an denen aber in den Labors, bei Polizei und Militär längst geforscht wird. Hinter dem Efeu alter Westberliner Brandmauern findet man noch die Warnungen des in den 60er Jahren durch die Strassen wandernden “Sendermannes” vor den allgegenwärtigen Kontrolleinrichtungen des CIA. Heute begegnet uns hier Frau B., die argwöhnt, man habe ihr einen Chip ins Hirn implantiert, um sie überall orten zu können.

So findet sich in diesen Vorstellungswelten ein ständig aktualisiertes, wenn auch skurriles Abbild des technisch-wissenschaftlichen Fortschritts, aber auch ein Menetekel auf die Zukunft unserer Gesellschaft. In der sogar das Gedankenlesenkönnen zum Traum einer besseren, weil sicheren Zukunft gehört.

Ein Film über das Zusammenspiel von Wahnsinn und Methode.

 

Bitte beachten Sie, dass diese DVD nur für private Zwecke bestimmt ist. Sollten Sie einen anderen als den privaten Gebrauch beabsichtigen (z. B. Vorführung in Schulungen oder Seminaren, Einstellen in Bibliotheken, etc.), schreiben Sie bitte eine E-Mail an filmtank@filmtank.de.

This DVD is only for private purposes. If you want to use the DVD for any other purposes (e.g. screenings in seminars or schools, as a library copy, etc.) please write an e-mail to filmtank@filmtank.de.

Weiterlesen

Bugarach

D/ES 2014 – 95 Min

Buch, Regie  Ventura Durall, Salvador Sunyer, Sergi Cameron
Kamera  Ivan Castineiras, Cyprien Clément-Delmas
Schnitt  Diana Toucedo

Bugarach ist ein kleines Dorf in Südfrankreich, wo die Menschen in abgeschiedener Ruhe leben bis zu dem Tag, an dem die internationalen Medien die Meldung streuen, daß dort der einzige Ort sei, den nach dem Maya-Kalender angekündigten Weltuntergang zu überleben. Bald tauchen die ersten fremdartigen Besucher auf, und die Dorfbewohner befürchten von Esoterikern, Spinnern und Massenselbstmördern überrannt zu werden. Der Bürgermeister versucht die Situation unter Kontrolle zu halten, aber der Medien-Hype, den er selbst mitausgelöst hat, nimmt seinen Lauf.

Der Film folgt ganz unterschiedlichen Menschen bei ihren Vorbereitungen auf den jüngsten Tag: Slide, ein dreizehnjähriger Zauberkünstler, der diesen Tag als seine große Chance erkennt, berühmt zu werden; Uranie, ein spiritueller Einsiedler, der einen Plan zu seiner eigenen Erlösung entwickelt; Mirko, ein von Waffen besessener Junge, der das Dorf schützen will, und Monsieur Pouce, der alles über die Geschichte der Gegend weiß und behauptet, daß im Inneren des Berges Bugarach in Wirklichkeit der Leichnam Christi aufbewahrt wird.

Mit ihnen, mit den Dorfbewohnern und den Leuten, die aus purer Neugier kommen oder um ihr Heil zu suchen, entfaltet sich vor unseren Augen eine bizarre, tragikkomische Welt.

 

Bitte beachten Sie, dass diese DVD nur für private Zwecke bestimmt ist. Sollten Sie einen anderen als den privaten Gebrauch beabsichtigen (z. B. Vorführung in Schulungen oder Seminaren, Einstellen in Bibliotheken, etc.), schreiben Sie bitte eine E-Mail an filmtank@filmtank.de.

This DVD is only for private purposes. If you want to use the DVD for any other purposes (e.g. screenings in seminars or schools, as a library copy, etc.) please write an e-mail to filmtank@filmtank.de.

Weiterlesen

Aftermath

Dokumentarfilm, Filme
D/A/IR 2014 – 92 MIN / 52 MIN

Buch und Regie: Raphael Barth
Kamera: Philipp Pfeiffer/Ulrich Fischer
Ton: Patrick Veigel/Jochen Laube
Schnitt: Alexandra Löwy, Raphael Barth

 

Die Nikobaren sind eine entlegene Inselgruppe im Indischen Ozean. Ihre Bewohner lebten die letzten 900 Jahre fast ohne Kontakt zur Außenwelt – bis der Tsunami im Dezember 2004 mit voller Wucht zuschlug und kurz danach eine zweiten Woge der Zerstörung das Archipel überrollte: die Flut internationaler Hilfe. Die gutgemeinte Unterstützung riss die Nikobaresen aus einer vormodernen Zivilisation in die Welt des 21. Jahrhunderts. Die Hilfsorganisationen hinterließen eine Gesellschaft, deren fundamentale Strukturen zerbrochen sind. Der Film zeigt die entwurzelten Bewohner bei ihrem Ringen, eine neue Identität für sich zu finden.

Bitte beachten Sie, dass diese DVD nur für private Zwecke bestimmt ist. Sollten Sie einen anderen als den privaten Gebrauch beabsichtigen (z. B. Vorführung in Schulungen oder Seminaren, Einstellen in Bibliotheken, etc.), schreiben Sie bitte eine E-Mail an filmtank@filmtank.de.

This DVD is only for private purposes. If you want to use the DVD for any other purposes (e.g. screenings in seminars or schools, as a library copy, etc.) please write an e-mail to filmtank@filmtank.de.

Weiterlesen

Nichts ist besser als gar nichts

D 2010 – 89 min

Buch und Regie: Jan Peters
Kamera: Marcus Winterbauer
Schnitt: Nina von Guttenberg, (Rohschnitt: Sandra Trostel)
Als Jan Peters’ Freundin das Portemonnaie des Filmemachers mit auf Reisen nimmt, findet der sich plötzlich ohne Barmittel am Flughafen einer fremden Stadt wieder. Sein einziges Kapital ist die Gruppenkarte für die öffentlichen Verkehrsbetriebe, und er beschliesst, diese Karte zum Grundstock für einen Selbstversuch zu machen: Bis zur Rückkehr seiner Freundin will er sich ohne fremde Hilfe durch den Großstadtdschungel schlagen.

Wir begleiten Jan Peters bei seinem Versuch, sich eine selbständige Existenz als “Reisebegleiter” aufzubauen, indem der er Reisende gegen kleines Entgelt auf seiner Gruppenkarte mitfahren lässt. Gemeinsam mit ihm tauchen wir ein in die obskure Welt der Nebenjobs, der abbröckelnden Fassaden, der abenteuerlichen Geschäftsmodelle. Wir begegnen Sorgenvollen und Beladenen, Gleichmütigen, Hoffnungsfrohen und solchen, die voller Mut, Witz und Kreativität das Beste aus ihrer Situation machen wollen.

Doch wir hören auch vom unabwendbaren Niedergang der vertrauten Arbeitsgesellschaft und von den Konzepten und Visionen, die für eine Zukunft ohne Beschäftigung entwickelt werden, welche doch schon längst begonnen hat.

In der Balance zwischen einem fatalen Thema und seiner hintergründig ironischen Erzählweise entwickelt sich ein Film, der berührt und doch auch erheitert.

Bitte beachten Sie, dass diese DVD nur für private Zwecke bestimmt ist. Sollten Sie einen anderen als den privaten Gebrauch beabsichtigen (z. B. Vorführung in Schulungen oder Seminaren, Einstellen in Bibliotheken, etc.), schreiben Sie bitte eine E-Mail an filmtank@filmtank.de.

This DVD is only for private purposes. If you want to use the DVD for any other purposes (e.g. screenings in seminars or schools, as a library copy, etc.) please write an e-mail to filmtank@filmtank.de.

Weiterlesen

Die Schönheit in uns

D 2008 – ZDF/arte

Buch: Daniela Krien, Christian Klinger
Regie: Thomas Tielsch, Christian Klinger
Kamera: Christian Klinger
Schnitt: Anke Wiesenthal

Unter den zeitgenössischen Fotografen, die Menschen abbilden, ist der Amerikaner Jock Sturges weltweit einer der bedeutendsten. Sein Lebensthema sind Mädchen in den Jahren der Kindheit und der Pubertät bis zum frühen Erwachsenenalter, in der Zeit des Übergangs.

Er fotografiert seine Modelle hauptsächlich nackt, doch diese Nacktheit ist nicht die des Ausgezogen-Seins. Seine Modelle sind nicht entblößt, sondern Sturges zeigt das Nacktsein als natürlichen Zustand. So fotografiert er vorwiegend an Orten, an denen die Nacktheit ein Naturzustand ist: an den Stränden der Naturistengebiete in Europa. In Montalivet an der südfranzösischen Atlantikküste verbringt er die Sommer, kennt viele seiner Modelle und deren Familien seit Jahren und macht seine Bilder aus einer grossen Vertrautheit heraus.
Doch obwohl Jock Sturges in seinen Bildern einem klassischen Schönheitsbegriff folgt, ist sein Werk nicht unumstritten, denn es rührt auch an ein Tabu: an die erotische Anziehung, die von Kindern und Jugendlichen ausgehen kann. So hat man in USA, wenn auch erfolglos, versucht ihn wegen Kinderpornografie zu belangen, und auch in Europa gibt es mitunter Probleme, wenn seine Bilder ausgestellt werden.
Ein Film über die Schönheit und die Moral, die wir beide in uns tragen.
Mit Jock Sturges, Carla van de Puttelaar, Jean-Christophe Ammann.

 

Bitte beachten Sie, dass diese DVD nur für private Zwecke bestimmt ist. Sollten Sie einen anderen als den privaten Gebrauch beabsichtigen (z. B. Vorführung in Schulungen oder Seminaren, Einstellen in Bibliotheken, etc.), schreiben Sie bitte eine E-Mail an filmtank@filmtank.de.

This DVD is only for private purposes. If you want to use the DVD for any other purposes (e.g. screenings in seminars or schools, as a library copy, etc.) please write an e-mail to filmtank@filmtank.de.

Weiterlesen

AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen von filmtank 1. Geltungsbereich 2. Vertragspartner 3. Vertragssprache, Speicherung Vertragstext 4. Vertragsgegenstand und Vertragsschluss 5. Widerufsrecht für Verbraucher 6. Preise, Versandkosten, Zahlung 7. Lieferung, Lieferzeiten, Gefahrübergang 8. Eigentumsvorbehalt, Aufrechnung, Zurückbehaltung 9. Gewährleistung; Mängelrügen 10. Haftung 11. Verjährung 12. Gerichtsstand, anwendbares Recht, Datenschutz 13. Salvatorische Klausel Die nachstehenden AGB enthalten auch die gesetzlich geforderten …

Weiterlesen

Heavy Metal auf dem Lande

D 2005 – 60 min, SWR/ARTE

Buch, Regie: Andreas Geiger
Kamera: Marc Rogoll
Schnitt: Jürgen Winkelblech

Donzdorf am Rande der Schwäbischen Alb. Ein Dorf wie jedes andere mit spitzem Kirchturm, Supermarkt und Neubaugebiet. Doch in Donzdorf hat „Nuclear Blast Records“ seinen Sitz, eine der erfolgreichsten unabhängigen Heavy-Metal-Plattenfirmen der Welt. Ihr Chef, Markus Staiger, wuchs wie viele Landjugendliche mit Heavy Metal auf und schuf aus seiner Leidenschaft ein Imperium mit Filialen in Los Angeles und anderen Weltstädten. Hausfrauen des Dorfs arbeiten im Versand und verschicken blutige Totenköpfe an jeden erdenklichen Ort.
Der Film beobachtet das teilweise skurrile Miteinander von beschaulichen Dorfbewohnern und einer kruden Hard-Rock-Szenerie. Doch die Vorzeichen haben sich inzwischen geändert: Wo früher Heavy Metal noch ein Ausdruck der Rebellion gegen provinzielle Traditionen und Konventionen war, ist er heute fernab von den städtischen Subkulturen zum festen Bestandteil des ländlichen Lebensstils geworden.
Mit Musik von Dimmu Borgir, Kataklysm, Meshuggah, Sonata Arctica, Nightwish.

 

Bitte beachten Sie, dass diese DVD nur für private Zwecke bestimmt ist. Sollten Sie einen anderen als den privaten Gebrauch beabsichtigen (z. B. Vorführung in Schulungen oder Seminaren, Einstellen in Bibliotheken, etc.), schreiben Sie bitte eine E-Mail an filmtank@filmtank.de.

This DVD is only for private purposes. If you want to use the DVD for any other purposes (e.g. screenings in seminars or schools, as a library copy, etc.) please write an e-mail to filmtank@filmtank.de.

Weiterlesen

Die Finsternis

D 2005 – 84 min, ZDF/ARTE

Buch und Regie: Thomas Tielsch
Kamera: Bernd Mosblech
Schnitt: Thomas Tielsch, Andrew Bird

Im Sommer 1944 wird die französische Vichy-Regierung, die mit der deutschen Besatzungsmacht kollaboriert, angesichts der näher rückenden Alliierten evakuiert und nach Süddeutschland gebracht. Das Sigmaringer Hohenzollern-Schloss wird zum französischen Regierungssitz. Eine bizarre Regierungskommission errichtet auf dem Boden des zusammenstürzenden Deutschen Reichs einen Staat ohne Territorium.

Im Gefolge der Regierung überschwemmen über tausend prominente Kollaborateure und ihre Familien den kleinen abgeschiedenen Ort und bleiben dort bis zum März 1945. Unter ihnen Louis Ferdinand Céline, der 1932 mit seinem ersten Roman „Reise ans Ende der Nacht“ Weltruhm erlangt hatte und sich später mit antisemitistischen Pamphleten und seiner Nähe zur Kollaboration kompromittierte. Céline hat diese Zeit in Sigmaringen in dem Roman „Von einem Schloss zum andern“ beschrieben. Die letzten Monate vor der deutschen “Stunde Null”, wie sie sonst niemand überliefert hat: dokumentarisch und wild, im Fieberwahn der Realität. Ein Dokumentarfilm auf der Basis von Célines Text. Eine Literaturverfilmung mit dokumentarischem Material.

 

Bitte beachten Sie, dass diese DVD nur für private Zwecke bestimmt ist. Sollten Sie einen anderen als den privaten Gebrauch beabsichtigen (z. B. Vorführung in Schulungen oder Seminaren, Einstellen in Bibliotheken, etc.), schreiben Sie bitte eine E-Mail an filmtank@filmtank.de.

This DVD is only for private purposes. If you want to use the DVD for any other purposes (e.g. screenings in seminars or schools, as a library copy, etc.) please write an e-mail to filmtank@filmtank.de.

Weiterlesen

Fresh Art Daily

D 2004 – 78 min, ARTE

Buch und Regie: Thomas Schlottmann und Andreas Geiger
Mit Jan Peters
Kamera: Marcus Winterbauer
Schnitt: Sandra Trostel, Thomas Schlottmann

Wenn der New Yorker Maler Steve Keene in einem Museum öffentlich malt und dann dort seine Bilder verkauft, gibt es Szenen, die wir eigentlich nur aus dem Winterschlussverkauf der 60er Jahre kennen: Zu Hunderten drängen die Menschen herein zu den dicht mit Bildern behängten Wänden, vergleichen, tauschen, streiten sich darum, und kurz darauf sind die Wände kahl.
Steve Keene malt jedes seiner Bilder etwa 40mal. So produziert er bis zu hundert Originale pro Tag, die er für fünf bis zehn Dollar verkauft. Kunst, verfügbar für alle. Bilder wie Schallplatten.
Wir folgen den Spuren eines Bildes und machen uns dabei ein Bild von Amerika.

 

Bitte beachten Sie, dass diese DVD nur für private Zwecke bestimmt ist. Sollten Sie einen anderen als den privaten Gebrauch beabsichtigen (z. B. Vorführung in Schulungen oder Seminaren, Einstellen in Bibliotheken, etc.), schreiben Sie bitte eine E-Mail an filmtank@filmtank.de.

This DVD is only for private purposes. If you want to use the DVD for any other purposes (e.g. screenings in seminars or schools, as a library copy, etc.) please write an e-mail to filmtank@filmtank.de.

Weiterlesen

Neubau – VW in Dresden

Dokumentarfilm
D 2003 – 83 min

Regie: Thomas Tielsch
Kamera: Niels Bolbrinker
Montage: Tielsch/Bolbrinker

Am Rande des historischen Großen Gartens hat der Volkswagen-Konzern mitten in Dresden die gewaltige “Gläserne Manufaktur” errichtet, in der die Luxuslimousine Phaeton und VWs Geländewagen vor den Augen ihrer Käufer zusammengebaut werden.
Bei diesem Projekt fasziniert vor allem der geradezu atemberaubend offensiv vorgetragene Anspruch der Konzerne auf Gestaltungshoheit im öffentlichen Raum: Eine Marke tritt nicht mehr als Sponsor auf, um Inszenierungen für sich zu nutzen, sondern sie inszeniert sich und ihr Produkt selbst als einen Teil der Hochkultur auf der offenen Bühne der Stadt. Die Fabrik und mit ihr die Marke kehrt als Sehenswürdigkeit vom Range einer barocken Residenz zurück in das alte Stadtzentrum.
Thomas Tielsch und Niels Bolbrinker haben die Entstehung des Werks vom April 1999 bis zur Eröffnung verfolgt. Gezeigt wird, wie die Gläserne Manufaktur als ein architektonisch und strategisch innovatives Projekt in das soziale und räumliche Geflecht der Anwohner gesetzt wird: ein durchgestaltetes Konzept trifft auf eine gewachsene Struktur wie ein Ufo auf einen Krautgarten. Dabei führen uns die Nachbarn in ihre unterschiedlichen Milieus, Lebensumstände und Denkweisen ein und kommentieren als vielstimmiger Chor das Projekt während seiner Entstehung.

 

Bitte beachten Sie, dass diese DVD nur für private Zwecke bestimmt ist. Sollten Sie einen anderen als den privaten Gebrauch beabsichtigen (z. B. Vorführung in Schulungen oder Seminaren, Einstellen in Bibliotheken, etc.), schreiben Sie bitte eine E-Mail an filmtank@filmtank.de.

This DVD is only for private purposes. If you want to use the DVD for any other purposes (e.g. screenings in seminars or schools, as a library copy, etc.) please write an e-mail to filmtank@filmtank.de.

Weiterlesen

Flüssig – Der Reiseverführer

D 2002 – FLÜSSIG 88 min, DER REISEVERFÜHRER 13x 9 min (Doku-Soap)

Buch: Karin Laudenbach und Thomas Struck
Regie und Cinebike: Thomas Struck
Schnitt: Michèle Barbin

Thomas Struck, Endfünfziger, Einzelgänger, fühlt das Rentenalter nahen. Er sucht neue Freunde und neue Inspiration: Auf einer Reise von der Mündung des Rheins bis zur Quelle in den Alpen will er sein seelisches Gleichgewicht wieder finden. Das Fahrrad ist sein Verkehrsmittel.
Die Idee für seine Reise kommt von Johanna Spyris Heidi: “Wohin fließt eigentlich der Rhein?” hatte Heidi einst den Geißenpeter gefragt. Auf seiner Website meldet sich bald Reinhild, die seine Reise mit SMS und e-mail begleitet, selbst aber zunächst im Verborgenen bleibt. Im Rahmen eines zurückhaltend eingesetzten fiktiven Plots, eingebunden in historisches Material entsteht auf dieser Reise ein dokumentarisches Bild vom Rhein, seinen Geschichten und den Geschichten der Menschen, die man dort antrifft. Struck hat Augen und Ohren offen für das Nebensächliche, Kleine, Private und fügt dies mit dem unübersehbar Großen zu einem Rheinpanorama zusammen:
Ein Fluss, eine Erfahrung, ein River Movie.

 

Bitte beachten Sie, dass diese DVD nur für private Zwecke bestimmt ist. Sollten Sie einen anderen als den privaten Gebrauch beabsichtigen (z. B. Vorführung in Schulungen oder Seminaren, Einstellen in Bibliotheken, etc.), schreiben Sie bitte eine E-Mail an filmtank@filmtank.de.

This DVD is only for private purposes. If you want to use the DVD for any other purposes (e.g. screenings in seminars or schools, as a library copy, etc.) please write an e-mail to filmtank@filmtank.de.

Weiterlesen