Feuer und Flamme für die Kunst_DVD-Cover

Feuer und Flamme für die Kunst

€15.00

D 2012 – 52 min

Buch und Regie: Alexa Oona Schulz
Kamera: Matthias Grunsky
Schnitt: Anke Wiesenthal

Von 1912 an konnte man bei den Olympischen Spielen eine Medaille nicht nur für eine sportliche Leistung, sondern auch für eine künstlerische Arbeit gewinnen. Athleten und Künstler standen nebeneinander im Rampenlicht – in Stockholm, Antwerpen, Paris, Amsterdam, Los Angeles, Berlin und London.

Diese Olympischen Kunstwettbewerbe wurden 1948 in London zum letzten Mal ausgetragen, was mit der beginnenden Kommerzialisierung der Spiele einherging.
Der Film erzählt die Geschichte der Olympischen Kunstwettbewerbe und ihres Erfinders Baron de Coubertin, der fest davon überzeugt war, dass nur die Einheit von Muskel und Geist den „vollständigen Menschen“ hervorbringt. Eine Geschichte des Zusammenwirkens von Körperkult, Kunst und Politik.

 

Bitte beachten Sie, dass diese DVD nur für private Zwecke bestimmt ist. Sollten Sie einen anderen als den privaten Gebrauch beabsichtigen (z. B. Vorführung in Schulungen oder Seminaren, Einstellen in Bibliotheken, etc.), schreiben Sie bitte eine E-Mail an filmtank@filmtank.de.

This DVD is only for private purposes. If you want to use the DVD for any other purposes (e.g. screenings in seminars or schools, as a library copy, etc.) please write an e-mail to filmtank@filmtank.de.

Produktbeschreibung

Ton: Natalie Muntermann
Musik: Gabriel Mounsey

In Zusammenarbeit mit arte
In Koproduktion mit dem SWR
Gefördert von der Filmförderung Hamburg-Schleswig-Holstein

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung “Feuer und Flamme für die Kunst”